Freiwillige Feuerwehr Kappel an der Drau | Gemeinde Ferlach | Abschnitt Rosental

Einsätze 2015:

16.12.2015 - Techn. Einsatz - Suchaktion Dornach

Am Mittwoch dem 16.12.2015 gegen 07:30 Uhr wurden die Feuerwehren Kappel an der Drau, Kirschentheuer, Unterbergen, Ferlach und Weizelsdorf zu einer Suchaktion alarmiert (Alarmstufe 2). Grund war eine abgängige ältere Person, welche seit dem Vortag vermisst wurde. Im Rüsthaus Kappel wurde mit den übrigen Einsatzkräften der Polizei, Bergrettung und Rettungshundestaffel eine erste Lagebesprechung abgehalten. Im Anschluss startete die Suchaktion im Umkreis des Wohnhauses des Vermissten. Kurz nachdem der Polizeihubschrauber das Gebiet überflog, konnte dieser eine leblose Person in der Drau ausfindig machen. Leider konnte die vermisste Person mit Hilfe des Rettungsbootes nur noch tot aus dem eiskalten Wasser geborgen werden.

Im Einsatz standen die umliegenden Feuerwehren mit 31 Mann, Polizei, Bergrettung sowie die Rettungshundestaffel.


20.11.2015 - Brandeinsatz: Brand in der Drau-Au

Am 20.11.2015 um 08:48 Uhr wurde die Feuerwehr Kappel an der Drau mittels Sirene alarmiert. In der Drau-Au westlich der Zugbrücke brannte, ausgelöst durch heiße Asche, Grasschnitt bzw. Streumaterial. Der Brand konnte mit Hilfe des TLFA-2000 rasch gelöscht werden.


07.09.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Hornissennnest

Am Abend des 07.09.2015 wurden wir telefonisch zu einem Einsatz gerufen. Grund der Alarmierung – Ein Vogelhaus diente einem Hornissenvolk als Behausung. Da es sich nahe dem Wohnhaus befand, und demzufolge Gefahr für spielende Kinder bestand wurde das Vogelhaus mitsamt Hornissennest kurzerhand von uns in den nahegelegenen Wald umgesiedelt.


05.09.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Wespennest

Am Samstag dem 05.09.2015 wurden wir von einem Unternehmer in Kappel/Drau gebeten, nachzusehen, ob sich ein Wespennest in seiner Küche befindet, da immer wieder Wespen aus dem Kaminrohr beim Ofen in der Küche krabbelten. Da in der Küche nichts zu sehen war, öffneten wir die Revisionstüre des Kamins am Dachboden. Im Rohr befand sich schließlich das große Nest. Leider war ein Umsiedeln des Nestes nicht möglich, da es beim Entfernen größtenteils zerstört wurde.


30.08.2015 - Brandeinsatz: Verm. Waldbrand Bärensattel

Am 30. August gegen 11:15 Uhr wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Die Einsatzmeldung lautete: „Waldbrand am Bärensattel, Gemeinde Feistritz i.R.“. Die alarmierten Wehren sammelten sich beim Rüsthaus Feistritz um danach Richtung Stoi-Hütte zu fahren. Beim Parkplatz Stoi-Hütte angekommen wurde bereits die Lage vom Polizeihubschrauber erkundet und der Waldbrandzug alarmiert. Eine starke Rauchentwicklung war auf slowenischer Seite zu sehen. Nach etwa 1 Stunde konnte der Einsatz abgebrochen werden, da es sich um ein genehmigtes Feuer auf slowenischer Seite handelte.


19.08.2015 - Brandeinsatz: Brand Müllwagen

Am 19.08.2015 gegen 10:00 Uhr wurde die Feuerwehr Kappel an der Drau gemeinsam mit der Feuerwehr Kirschentheuer (AST1) alarmiert. Der Einsatzbefehl lautete: „Brandeinsatz: Brand eines Müllwagens“. Am Einsatzort Nähe Bahnhof Weizelsdorf angekommen, konnte der Fahrer des Müllwagens bereits seine brennende Ladung abkippen und dadurch schlimmeres verhindern. Der brennende Müll wurde danach abgelöscht.


04.08.2015 - Techn. Einsatz: Fahrzeugbergung

Am 04.08.2015 gegen 09:20 wurden die Feuerwehren Weizelsdorf und Kappel an der Drau zu einer Fahrzeugbergung am Singerberg alarmiert. Ein PKW ist vermutlich bei einem Wendemanöver von der Straße abkommen und blieb auf einem Baumstupf hängen. Da das Fahrzeug keine Flüssigkeiten verlor und um eine weitere Beschädigung zu vermeiden wurde der PKW nicht mit der Seilwinde geborgen, sondern die FF Ferlach mit SRF-K nachalarmiert. Mit Hilfe des SRFK und des Hebekreuzes konnte das Fahzeug schonend geborgen werden.


Symbolfoto, Quelle: http://commons.wikimedia.org Author: Fabio Brambilla

28.07.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Wespennest

Am Dienstag dem 25.07.2015 wurde unsere Feuerwehr gebeten, ein Wespennest nähe eines Kinderspielplatzes zu entfernen. Wir rückten mit dem KLFA nach aus, und entfernten das Wespennest. Am gleichen Abend wurde ein Wespennest bei einem Dachfenster (Schlafzimmer) entfernt.


Symbolfoto, Quelle: http://commons.wikimedia.org Author: Fabio Brambilla

25.07.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Wespennest

Am 25.07.2015 wurden gleich drei Nester welche sich nähe Fenstern befanden entfernt.

 


Symbolfoto, Quelle: http://commons.wikimedia.org Author: Fabio Brambilla

23.07.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Wespennest

Am 23.07.2015 wurde wieder ein Wespennest in Kappel an der Drau entfernt.

 


Symbolfoto, Quelle: http://commons.wikimedia.org Author: Fabio Brambilla

21.07.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Wespennest

Am Dienstag dem 21.07.2015 wurde unsere Feuerwehr gebeten, ein Wespennest in Kappel an der Drau zu entfernen.

 


Symbolfoto, Quelle: http://commons.wikimedia.org Author: Fabio Brambilla

14.07.2015 - Hilfeleistung: Entfernung Wespennest

Am Dienstag dem 14.07.2015 wurde unsere Feuerwehr gebeten, ein Wespennest in Kappel an der Drau zu entfernen. Wir rückten mit dem KLFA nach aus, und entfernten das Wespennest.


28.04.2015 - Brandeinsatz - Waldbrand Göriacher Alm

Aufgrund seiner MRAS-AUsbildung (Menschenrettung und Absturzsicherung) wurde uner Kamerad HFM Köllich Werner zum Waldbrand auf der Göriacher Alm, Gemeinde Lurnfeld, Bezirk Spittal an der Drau abkommandiert. Die Einsatzdauer bertug ca. 8 Stunden.

Fotos vom Einsatz: http://www.feuerwehr-ktn.at/<wbr></wbr>cms/index.php?id=2226 


24.04.2015 - techn. Einsatz - morscher Ast

Am Sportplatz in Kappel an der Drau wurde ein morscher Ast enfernt, da dieser abzubrechen drohte und dadurch eine Gefahr für die Jugendlichen am Sportplatz darstellte.


04.04.2015 - Brandwache Osterfeuer

Wie jedes Jahr übernahm auch heuer unsere Wehr mit dem TLFA-2000 den Brandschutz beim traditionellen Osterfeuer in Babniak.


30.01.2015 - Techn. Einsatz: Fahrzeugbergung in Laiblach

Aufgrund der starken Schneefälle kam es auch im Raum Ferlach zu mehreren Verkehrunfällen. In Laiplach kam ein Pensionist mit seinen Fahrzeug seitlich von der Straße ab. Mit Hilfe des Seilwinde des TLFA konnte der PWK wieder auf die Straße gezogen werden. Am PKW entstand glücklicherweise kein Sachschaden.